Projekt Hörsturz (Runde 8)

Wieder begutachte ich sicherlich viel zu milde die Kandidaten der mittlerweile 8. Ausgabe des Projekts Hörsturz von beetFreeQ. Garantiert geht das schon direkt beim ersten Titel los, denn der ist von mir vorgeschlagen worden.

And You Will Know Us By The Trail Of Dead - Intro: A Song Of Fire And Wine / Stand In Silence
(vorgeschlagen von Inishmore)

Progressive Rock aus Texas. Aus Texas, das betone ich gerne nochmal. Ein ellenlanger Titel, mit dem ich meine frisch eingestellte Breitenerweiterung in diesem Blog teste. Das Intro hätte ich mir sicher sparen können, aber mir gefällt dieser schleichende Wandel von Gemurmel über Geklatsche bis hin zur Ekstase kurz vor dem Einstiegsriff. Der Gesang ist eher indiemäßig, die Rhythmusfraktion hat ordentlich Druck unter den Füßen, dazwischen noch ein trauermarschähnliches Zwischenspiel, bevor erneut das Ende herbeigebollert wird.

4,5 von 5 Punkten

Livingstone - Disease
(vorgeschlagen von Hannah)

Schönes Geschrammel zum Einstieg, vom Gesang bin ich nicht vom ersten Ton an überzeugt, aber das legt sich dann doch. Die Nummer hätte auch von Matchbox Twenty stammen können, will sagen: gut gemachter Poprock. Gehässige Menschen würden jetzt die Umschreibung "Stört die Hausfrau nicht beim Bügeln" anbringen.
Der Refrain zieht allerdings doch ein wenig zu leicht an mir vorbei, ein paar Kanten hier und da hätten auch nicht geschadet und der Sänger ist eben doch nicht ganz Rob Thomas. Der Song wird wahrscheinlich von einigen als belangloser Seifenblasenrock hingerichtet werden, aber ich kann ganz ordentlich mit ihm leben.

3,5 von 5 Punkten

MSTRKRFT feat. John Legend - Heartbreaker
(vorgeschlagen von Laura)

Ich kaufe ein EI, ein E, ein A, verkaufe das Ganze dann als MEISTERKRAFT an Rammstein-Abhängige und weide mich an den Gesichtern, wenn die Musik beginnt. Wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich schon beim Einsetzen des Beats innerlich abgeschaltet. Da gehen bei mir in den Synapsen die roten GÄHN-Lichter auf, sorry. Der Gesang ist mit unspektakulär noch charmant umschrieben, der Song selbst knallt bei mir in etwa so wie eine Flasche Volvic beim Öffnen. Weh tut es nicht, schrammt aber deutlich an meinem musikalischen Wohlfühlzentrum vorbei. Ein klassischer Fall von "Lässt mich kalt" und logischerweise daher

2 von 5 Punkten

Metallica - The Unforgiven
(vorgeschlagen von Melli)

Metallica. Vom feinen schwarzen Album. Klassiker. Da ich auch nicht zu denen gehöre, die da meinen, dass die Band nur bis zur And Justice For All gute Musik gemacht hat, kann es nur in die höheren Wertungsregionen gehen. Ein halbes Pünktchen ziehe ich aber doch ab, weil ich ja mehr auf die schnelleren Metallica stehe. Ich sag schon mal Glückwunsch zur Gesamtchartsführung.

4,5 von 5 Punkten

Dalriada - Búcsúzó
(vorgeschlagen von Alph)

Folk Death Metal aus Ungarn, da kriege ich beim Lesen ja schon Appetit. Mein Ungarisch ist zu 100% verbesserungsfähig, aber auch wenn ich kein Wort verstehe, bei der Musik bin ich sofort am Haken. Anregendes Akustikgitarrengeschmeichele, dann haut es wummsdich die Geige und die elektrisch verstärkten Gitarren rein, der Drummer meldet sich zur Akkordarbeit, eine Frau singt melodisch - es ist nicht mal eine Minute rum und ich weiß jetzt schon, dass mir das Stück gefallen wird. Der Kollege aus der männlichen Gesangsabteilung hätte ruhig krankfeiern oder sich auf die Chorusarbeit beschränken können, der zieht gegen die Dame stimmlich kein Gulasch aus der Kanone. Dafür knüppelt der Mann an den Kesseln im hinteren Drittel noch eifrig ein paar Stöcke kürzer. Ach ja, wenn sich hoffentlich bald der große Erfolg einstellt, kann man dem Keyboarder vielleicht ein Orchester auf die Tasten legen, dann wäre der Song noch ein Stückchen stärker.
Würden die Jungs und das Mädel beim Eurovision Song Contest für Ungarn antreten, ich würde glatt dafür anrufen. Und das will bei mir was heißen...

4,5 von 5 Punkten

Für die Geburtstagssonderrunde schlage ich nochmal meinen Lieblingsmix aus E-Gitarre und Bläserfraktion vor:

Riot - Killer

Kommentare

  1. Freut mich zu sehen dass Dalriada so gut ankommt. :) Ich will die jetzt aber echt mal irgendwo in Deutschland spielen sehen, irgendwo! Humhumhum.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Spieltagslyrik: Hummels

Spieltagslyrik: Herzlos forte