Harald Schmidt ist Gott

Ich habe irgendwo gelesen, dass Harald Schmidt alle paar Tage seinen Namen googeln soll - daher die reißerisch formulierte, suchmaschinenanbiedernde Überschrift zu diesem Eintrag. Immerhin rasend schnell vergangene 14 Monate nach meiner Anregung, mal die Katrin von Ehrensenf einzuladen, war die Dame gestern tatsächlich als Gast in der Show. Und wenn sie wirklich wie von Schmidt prophezeit innerhalb eines Jahres durchstarten sollte, hatte ich auch hier schon eine leichte Vorahnung.

War insgesamt nochmal eine unterhaltsame Sendung mit einem infolge dieser Meldung zu Slayers "Raining Blood" headbangenden Showmaster. Ich rechne fest damit, dass 2009 auch endlich die Vorstellung des Internet-Cafés meines Kumpels im Senegal in der Sendung nachgeholt werden wird.
Mal abwarten.
Ich hab Zeit.

Kommentare

  1. Da kucke ich gestern abend EINMAL bei Harald Schmidt rein und wer ist zu Gast? Die Katrin! Prima, oder?

    AntwortenLöschen
  2. Was, wer ist Harald Schmidt?

    Seit dem der von Sat1 weg ist, hab ich den schätzungsweise 0,68mal gesehen.... gereicht hats aber allemal.

    IMO bei weitem an Reiz verloren, der Harald. -.-

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab auch just in dem Moment reingezappt. Vermutlich weil genau da Boston Legal zu Ende war... ;)

    Und ich dachte noch: "Katrin von Ehrensenf bei Harald Schmidt? Da war doch was..." Also danke für die Erinnerung. Du hattest ja sooo Recht, schon damals! (Tut gut, hä?)

    AntwortenLöschen
  4. Die Katrin beim Schmidt ... und ich hab reingezappt ... man kann also was werden, wenn man im Internet schon was ist ... nur dass man sich nach dem Web 2.0 noch siezt wunderte mich ...

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Beliebte Posts aus diesem Blog

Spieltagslyrik: Triple für Bayern, Double für Katar

Spieltagslyrik: Stille Feier