Sharp looking man


Bevor ich es vergesse: seit letzten Freitag gehöre ich zur Fraktion der Brillenträger. Momentan aber nur im Auto - dieser Effekt, dass man plötzlich scharf sieht und mit einem Blick über den Brillenrand nur noch alles verschwommen, macht mich ganz kirre.

Kommentare

  1. Mir ist das bei meiner neuen Brille auch heftigst aufgefallen, sodass mir bei Apollo erst mal dermaßen schwindlig wurde... Ging aber auch sehr schnell vorbei.

    Dass man die Brille nur zum Autofahren braucht, ist übrigens lediglich ein Übergang ;) 1. Man gewöhnt sich an die bessere Sehqualität und will dann auch damit fernsehen usw. 2. Die Augen lassen bald noch mehr nach...

    AntwortenLöschen
  2. Wenn Du an der Brille vorbeigucken kannst, dann hast Du die intelektuell aber ganz schön auf die Nasenspitze geschoben ... ein wenig höher auf der Nase, näher Richtung Augen und Du siehst nur noch scharf ... und später wird es kommen, dass der erste Griff am Morgen nach der Brille geht und der letzte am Abend die Brille von der Nase holt ... nachdem das Licht aus ist, weil dann sieht man ohnehin nichts mehr ... ;)

    AntwortenLöschen
  3. naja, ich hab jetzt 2 Jahre eine Brille beim Autofahren.... sonst aber nicht. kA wieso, aber ich will sie nicht, ich will sie nicht, ich will sie nicht. :) Teilweise seh ich ja noch gut....

    Nee, Scherz beiseite, langsam überleg ich mir sie regelmäßig aufzusetzen, sieht halt noch ungewohnt aus... so ungefähr wie das Bild von dir Ini, ähhhh.... von deinem "Kuschelaffen" meine ich natürlich. :D

    AntwortenLöschen
  4. Auch wenn ich verdammt nochmal intellektuell mit dem Zwicker auf der Nase aussehe: ich halte das wie alph, weil ich auch Bammel davor habe, plötzlich gar nix mehr ohne zu sehen.

    Ich geb meinen Augen da keine Ruhe, sondern fordere sie bis zum bitteren Ende...

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Beliebte Posts aus diesem Blog

Spieltagslyrik: Triple für Bayern, Double für Katar

Spieltagslyrik: Stille Feier