Auf die Ohren XVI - kostenlose MP3s im März (Metal-Edition)

Dass bei den MP3s in diesem Monat gar keine E-Gitarren zu hören waren, betrübt mich dann doch. Deshalb hier ein weiterer Schub an kostenlosen MP3s, diesmal unter dem Motto:

MÖÖÖÖÖÖTÄÄÄÄÄÄL

Pimps and wosers leave the hall. Oder so.

Dark Tranquillity - Monochromatic Stains
Dark Tranquillity - Lost To Apathy
Dark Tranquillity - The New Build

Meine Lieblingsschweden! Noch vor ABBA. Gekonntes Geröchele/Geknüppele mit Melodie und saftigen Gitarren. Die "Damage Done" von 2002 ist eine der besten, wenn nicht sogar die beste Melodic Death Metal-Scheibe überhaupt. Krame ich immer wieder gerne raus.

Dream Evil - Fire! Battle! In Metal!
Dream Evil - The Book Of Heavy Metal

Schon wieder Schweden. Markenzeichen: Texte von einer peinlichen Schlichtheit, dass man meinen könnte, Manowar hätten sie geschrieben. Das ist irgendwie ja auch eine Kunst. Die Burschen spielen übrigens Heavy Metal, falls da wirklich Fragen aufkommen sollten.

Tiamat - Brighter Than The Sun

Gothic Metal aus Schweden. So langsam zeichnet sich hier ein Trend ab. "Brighter Than The Sun" ist der beste Song, den Tiamat je geschrieben haben. Den Rest kann man mehr oder minder vergessen - zwei ungehörte CDs in meiner Sammlung sprechen eine deutliche Sprache.

Savage Circus - Evil Eyes

Power Metal aus Schwed.. nee, halt, Deutschland. Klingt wie Blind Guardian und ist es zu einem Viertel auch, denn deren ehemaliger Drummer Thomen Stauch bearbeitet die Felle. Der Track gefällt mir besser als das meiste auf dem letzten Output der blinden Wächter aus Krefeld.

Lacuna Coil - Our Truth

Die leckere Cristina aus Italien und ihre Freunde. Keine Ahnung, ob das nun Gothic oder Nu Metal ist. Hauptsache, die ganzen Google-Suchanfragen landen bei mir.

Children Of Bodom - Trashed, Lost & Strungout

Diese seltsamen Finnen legen offensichtlich kaum Wert auf ihre Texte. Kein Wunder, die gehen im Gekrächze des Frontmanns eh unter. Die Aufgabenverteilung in der Band ist sehr simpel: Drummer drummt, Sänger krächzt, Gitarrist und Keyboarder schlagen sich um die Melodieführung. In ihrem Heimatland landet übrigens jede Single der Kinder vom Mördersee sofort auf Platz 1 der Charts. Das stelle man sich mal bei uns vor...

The Workhorse Movement - Keep The Sabbath Dream Alive

Hört sich nicht so sehr nach Metal an, soll aber eine Ode an die linke Gitarrenhand des Teufels, Tony Iommi von Black Sabbath, sein. Blaxploitation-Sound à la Shaft. Noch Fragen?

Kommentare

  1. Nette Sachen dabei, schönen Dank für die Links!

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank... aber kein Wunder dass Children of Bodom in Finnland so berühmt sind, das ist ein metalliebendes Völkchen, das Finnische.... ach, wenn doch Deustchland nur minimal etwas davon abbekommen würde.... *träum*

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Beliebte Posts aus diesem Blog

Spieltagslyrik: Triple für Bayern, Double für Katar

Spieltagslyrik: Stille Feier