Humpeln - jetzt erst recht

Kritiker aus aller Welt sind sich einig:

"Das will doch keiner sehen"
(Cinéma Cruel)
"Allein der Gedanke lässt mich reihern"
(Rogerine Saut)
"Ausgelutscht. Ideenlos. Ein Massaker am guten Geschmack."
(Rotten Films)
"Schon der erste Teil hätte niemals produziert werden dürfen"
(Handbuch Des Furchtbar Fortgesetzten Films)

Doch es hilft alles nichts: Humpeln IV - Jetzt erst recht ist seit heute Realität.
Zum Inhalt: unser Held, geschunden von den ersten drei Teilen, erwacht wie üblich an einem Sonntagspätnachmittag - und fühlt den Schmerz. Den wohlbekannten Schmerz. Zwar nicht so schlimm wie zu seinen schlimmsten Zeiten, als er nur noch in zusammengekauerter Lage altsaarländische Flüche ausstoßen konnte, aber immerhin.

In der ihm typischen, sympathischen laissez-schmerz-Attitüde verhaftet, lässt er drei Tage ins Land ziehen. Als keine Besserung eintritt, ruft er nach dem Infusions-Druiden, dass dieser ihm das sicherlich frech herausgehopste Iliosakralgelenk doch einrenken möge. Aber wehe, just dieser hat mit seiner Familie das Land verlassen, um Strand, Berg oder Wüste zu erkunden. Der nächste Knochen-Gelenk-Muskel-Sehnen-Druide wird aufgesucht, ein Mann von hagerer Statur und klarer Sprache:

"Hört an, nichts ist ausgerenkt, die Bandscheibe ist's, die Bandscheibe! Und überdies ist eure werte Rumpfmuskulatur, mit Verlaub, beschissen*. Infusionen braue ich nicht, das ist oldschool, ich bin voll und ganz modern healing, also gehet hin und nehmet diese Tabletten, auf dass eure Muskeln im Arsche locker werden. Zusätzlich soll der Reizstrom durch euch fahren, nicht einen Tag, nein, die nächsten 7 Tage! Außer Samstag und Sonntag, da haben wir nämlich zu"

So schleppt sich unser Held nach Hause, stopft sich mit Wundermitteln fremdländisch klingender Herkunft wie Ibu 600 oder Ortoton voll und wird langsam schläfri.... ch....chhhh...chhhhhhhhrrr.

[Sollte hier in den nächsten Tagen nicht mehr viel passieren, wisst ihr nun, warum]

[* das mit der beschissenen Rumpfmuskulatur ist übrigens ein Originalzitat. Nehme ich umgehend in die Abteilung Verdienste und Auszeichnungen auf]

Kommentare

  1. Oh je, dabei wollte ich hiervon wahrlich keine Fortsetzung mehr sehen. Hoffe die Macher haben es wenigstens mit der Laufzeit nicht übertrieben...

    AntwortenLöschen
  2. Apropos Reizstrom, werter Herr More, Duttmaier meint, er wäre bald wieder so weit ...

    Vor allem aber: Gute Besserung
    Ihr Erdge Schoss

    AntwortenLöschen
  3. Auch ich peile die 2000 Megavolt langsam an, werter Herr Schoss, allerdings aktuell nur als Gesamtkörperspannung. Mir fehlt nur noch ein Dampfventil auf dem Kopf und ich kann mich autark versorgen. Hat Duttmaier da etwas im Sortiment?

    AntwortenLöschen
  4. ach ini ... was machst denn für Sachen ... zum Glück ist die Rasenmäherzeit schon rum ... und am Sonntag kannst ne Stunde länger schlafen ...

    AntwortenLöschen
  5. Mann, tut mir leid, auf jeden Fall gute Besserung.

    Ich hoffe dass das jetzt auch der letzte Teil war dieser Quadrologie. Eine unendliche Geschichte gibts doch schon...

    AntwortenLöschen
  6. Danke an alle für die Genesungswünsche. Momentan habe ich das Gefühl, nur noch aus Tabletten, Schläfrigkeit und Schmerzen zu bestehen. Ich mache jetzt mal eine Blogpause, bis der nächste medizinische Kracherbefund ansteht - schließlich war ich ja noch beim Hautarzt (der mir massiv Blut abgezapft und einen geschwollenen Lymphknoten diagnostiziert hat) und demnächst darf ich meine Schilddrüse einem Radiologen zur Jahresinspektion anvertrauen. Der Spaß hört dieses Jahr aber wirklich nicht auf.

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Beliebte Posts aus diesem Blog

Spieltagslyrik: Triple für Bayern, Double für Katar

Spieltagslyrik: Stille Feier