Der Tag der Stöckchen (Teil 1 von 2)

Von der Doktorin kommt die Aufforderung, 8 Dinge über mich zu erzählen. Einfach so. Man möge sich die folgenden Zeilen bitte auf erschreckende Einblicke vorbereiten:

1. Nach meiner Geburt und dem darauf folgenden Aufenthalt im Brutkasten versicherte ein Arzt meiner Mutter, dass ich niemals würde laufen können. Seitdem traue ich keinem Arzt so recht über den Weg. Den Weg übrigens, den ich zuvor mit meinen beiden absolut normal gewachsenen und fortbewegungstauglichen Beinen beschritten habe.

2. In meiner Kindheit war ich allergisch gegen Vitamin C. Erdbeeren, Zitronen, Apfelsinen, Mandarinen - nur ein Happen und mir schwoll das Gesicht zu, dass ich aussah, als hätte man mich windelweich geprügelt. Heute kann ich essen, was ich will. Obwohl: Mandarinen habe ich nie mehr angerührt.

3. In der Schule war ich der Sprachen- und Orthografie-King. Diktathefte voller Einser säumten meinen Weg. Auf dem Gymnasium habe ich meinen Deutschlehrer damit erschüttert, dass ich a) wusste, was das Fremdwort für Gotteslästerung war und b) Blasphemie auch noch richtig schreiben konnte (damals hatten Depeche Mode mit "Blasphemous Rumours" gerade einen Hit, deshalb kannte ich mich voll aus).

4. Dafür hatte ich in Musik meine einzige Sechs (Stichwort: das Notensystem) und war in Naturwissenschaften eine Null. Passenderweise belegte ich beim Abitur Physik als Leistungskurs. Über das Ergebnis decke ich den Mantel des Schweigens. Ich schwöre aber noch heute Stein und Bein, wenn ich dort in die mündliche Prüfung hätte rein müssen, ich hätte mich bei einer Versuchsanordnung physikalisch korrekt in die Luft gesprengt.

5. Zum Ende meines ersten richtigen Arbeitstags als Zivi habe ich spät in der Nacht den mir anvertrauten roten, klapprigen VW Bus in der Tiefgarage gegen ein parkendes Auto gesetzt. Seither kriegt mich niemand hinter das Steuer eines Wagens, der größer als mein Passat ist!

6. Zu Beginn meines Jurastudiums bestand ich zwar die Klausuren, fiel aber durch alle Hausarbeiten durch. In einer BGB-Hausarbeit kopierte ich weite Teile eines Aufsatzes zum Thema "beiderseitig zu vertretende Unmöglichkeit" (den ich nicht verstanden hatte), was natürlich rauskam. "Keine eigene Leistung! So geht es nicht!" war empört unter meiner Arbeit zu lesen. Seitdem kann ich perfekt den Käse von anderen so umschreiben, dass man meint, er stamme von mir. Alles eine Frage des Wortschatzes und der Formulierung.

7. In der mündlichen Prüfung zum 2. Staatsexamen muss man einen Aktenvortrag halten. Man kriegt die Akte, bearbeitet diese ein paar Stunden und trägt seine Lösung dann mündlich vor. Als ich damals in den Prüfungsraum geschickt wurde, hatte ich - ich schwöre es - keine Ahnung, welche Urteilsentscheidung ich zum Schluss fällen würde. Das schwurbelte ich mir in den letzten Minuten einfach so zusammen und bekam dennoch ein "befriedigend". Kann ich mir bis heute nicht erklären.

8. Jeden Sommer träume ich davon, in einer voll technisierten Hütte im finnischen Lappland zu sitzen und mir gegen die Kälte eine kuschelig warme Decke über die Beine zu werfen, während Deutschland in der Sonne vor sich hinschmilzt.

Wer das Stöckchen haben will, soll es sich nehmen. Ich halte wie immer niemanden auf...

Kommentare

  1. Wow, so viele Wunderheilungen... Erinnert mich doch glatt an Lost. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab Punkt 5 schon vor der Mittagspause geschafft: Am ersten ZiviTag (muss ich so schreiben, oder nicht?) den Dienstwagen in die Seite eines (fahrenden) Busses gesetzt. Der hat davon nicht so viel abbekommen, die Zivistelle hat dann aber noch vor Ende meiner Zivizeit Konkurs gemacht (nein, da besteht keinerlei Kausalzusammenhang...).

    AntwortenLöschen
  3. Punkt 4 könnte von mir sein. Bis auf das Notensystem. Ich habe - in geistiger Umnachtung - nämlich auch Physik LK gewählt. Warum ist mir bis heute nicht klar...

    AntwortenLöschen
  4. Cool... schöner Eintrag! :-)

    Physik-LK hatte ich auch. Huiuiuiuii! :D

    AntwortenLöschen
  5. Ich krieg so langsam das Gefühl, dass alle um mich herum Physik-LK hatten (lernt denn niemand aus meinen Fehlern?) und Zivis waren oder werden.

    @don: und ich war soo stolz, dass ich das noch am ersten Tag geschafft hatte. Manchmal muss man sich aber eben auch echten Könnern ihres Fachs geschlagen geben.

    AntwortenLöschen
  6. Oh. Auch ich hatte Physik-LK. Doch der Lehrer war über lange Strecken krank. Was da an Klausuren ausgefallen sind ... und zum Abi gab's dann nen anderen.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Spieltagslyrik: Hummels

Spieltagslyrik: Herzlos forte